PIERCING

Mein Name ist Lucky und ich wurde deutsch/jugoslawischer Abstammung in Deutschland geboren. Mit 13 kam ich das erstmal – durch Richy- mit Tattoos und Piercings in Kontakt. Im Alter von 20 Jahren begab ich mich in die “Ausbildung” bei einem Piercer im Ruhrpott. Seitdem war ich in mehreren Studios in Deutschland tätig und war lange als mobiler Piercer tätig. Dadurch konnte ich mein Wissen in diesem Bereich sehr prägen. Seit Anfang des Jahres bin ich nun als Frontmann und Piercer in Richy’s Tattoo Studio tätig. Wie alle verantwortungsbewussten Piercer bringe ich mich natürlich auch durch regelmäßige Fortbildungen immer auf den neuesten Stand im Piercingsektor.

Infos zum Piercen

Neben dem neuesten hygienischen Standard bin ich mir natürlich auch der Verantwortung des Piercings bewusst. So werden bei uns Jugendliche unter 18 Jahren ausschließlich im Beisein eines Erziehungsberechtigen und mit dessen ausdrücklichem Einverständnis gepierct. Um Entzündungen und andere böse Überraschungen zu vermeiden, geht jedem Piercing eine eingehende Beratung voraus. Hier werdet ihr nicht nur über mögliche Risiken informiert, sondern bekommt auch Tipps zur Pflege und Abheilung des Piercings.

Gerne dürft ihr auch vorher zu einer kostenlosen und unverbindlichen Beratung vorbeikommen. Kommt einfach während unserer Geschäftszeiten vorbei und schaut euch unseren Schmuck an oder vereinbart ein Beratungsgespräch.

Dauer der Abheilung

Obwohl die meisten Piercings keine Probleme bereiten, sind sie jedoch troztdem meist erst nach einigen Wochen vollständig abgeheilt. Bis dahin bedürfen sie der besonderen Pflege und Aufmerksamkeit des Trägers.

Im Allgemeinen gelten die folgenden Abheilzeiten, die jedoch vom Gesundheitszustand und Pflegeverhalten der gepiercten Person abhängen.

  • Augenbraue 6 – 8 Wochen
  • Bauchnabel 6 Wochen – 1Jahr
  • Brustwarze 3 – 6 Monate
  • Intim Frau 4 – 10 Wochen
  • Intim Mann 4 Wochen – 6 Monate
  • Lippen (Labret) 2 – 3 Monate
  • Lippenbändchen 4 Wochen
  • Nasenflügel 2 – 4 Monate
  • Ohrläppchen 6 – 8 Wochen
  • Zunge 4 Wochen

Nach einer Woche solltet ihr nochmal zu einer Nachsorge im Studio vorbeischauen. Selbstverständlich stehen wir euch währendes gesamten Heilungsprozess mit Rat und Tat zur Seite.

Zu den Materialien

Wir verwenden ausschließlich Titan und PTFE ( Teflon ) als Ersteinsatz. Der Titanschnuck ist für 95% der Bevölkerung als Implantat geeignet da es sich um ein Nickelfreies Material handelt. Die anderen 5% werden durch die Verwendung des PTFE abgedeckt. Beide Materialien kommen aus der Medizintechnik und werden dort schon seit Jahren verwendet.

Als Folgeschmuck bieten wir ebenfalls Titan, PTFE und 316LV ( Chirugiestahl ) an. 316LV darf seit einigen Jahren nur noch als Folgeschmuck verkauft werden, da er Spuren von Nickel beinhalten kann. Auch Gold,Silber usw.darf erst nach vollständiger Abheilung des Piercings als Folgeschmuck verwendet weden.

Kurzes zur Geschichte des Piercens

Das Piercen an sich ist schon ein uralter Brauch in vielen Kulturen unserer Erde. In diesen Kulturen (Naturvölker) ist es nicht nur ein bloßer Köperschmuck, sondern vielmehr zeigte es den Status (z.B. Familienstand, Reichtum etc.) der Person in der Gesellschaft. Bei uns in Europa z.B. waren es die Seeleute, die durch das Tragen eines Ohringes zeigten, dass sie den Äquator überquert hatten. Aber auch heute noch findet man in den noch existierenden Kulturen (Afrika,Regenwald etc.) die ursprüngliche Form des Piercens. In unserer Gesellschaft ist das Piercen nur noch reiner Köperschmuck und zieht sich mittlerweile durch alle Schichten der Gesellschaft . Wie auch das Tätowieren, hat das Piercen das Rebellenimage längst abgelegt.